Heinrich-Mann-Schule wird saniert


**Sanierung Stand 20.04.2022 ** Turnhalle voll in der Entkernung. Empore schon wieder frei. Parkett raus. Auch die Sanitäranlagen in der TH werden entfernt. Schützenswertes lt.Denkmalschutz wird mit Hartfaserplatten geschützt. Man sieht es am Belag der Steine in den Fluren und den alten Trinkbrunnen. Zeitlich ist alles genau im Plan, sogar ca. 7 Tage Vorlauf beim Abriss des alten Hortgebäudes. So die Aussage des Bauleiters.

default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text



Sanierung Stand 07.04.2022 – Abriss Hortgebäude und Garage default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text



Sanierung Stand 13.03.2022 default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text


Fördertechnik

Vergabenummer: L-65.3–2022–00108 Bezeichnung des Auftrags: Grundschule Schwarzenbergweg 4, Los 95: Fördertechnik

Erdarbeiten/Ab­dichtung Bestand

Vergabenummer: L-65.3–2022–00127 Bezeichnung des Auftrags: Grundschule Schwarzenbergweg 4, Los 95: Erdarbeiten/Ab­dichtung Bestand

(Quelle: Leipziger Amtsblatt Nr. 05 vom 12.03.2022)
default alt. text
Rodungsarbeiten default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text default alt. text


Abbrucharbeiten

Vergabenummer: L-65.3–2021–00592 Bezeichnung des Auftrags: Grundschule Schwarzenbergweg 4, Los 1: Abbrucharbeiten

(Quelle: Leipziger Amtsblatt Nr. 22 vom 04.12.2021)

Tischlerarbeiten

Vergabenummer: L-65.3–2021–00654 Bezeichnung des Auftrags: Grundschule Schwarzenbergweg 4, Los 63.1: Tischlerarbeiten Einbauten Bestand

(Quelle: Leipziger Amtsblatt Nr. 1 vom 15.01.2022) 



Heinrich-Mann-Schule wird saniert

Schüler können Busshuttle nutzen

Die denkmalgeschützte Heinrich-Mann-Schule wird saniert. Der Startschuss für die Einrichtung im Schwarzenbergweg 4 im Stadtteil Meusdorf ist bereits gefallen. Wie die Stadt informierte, soll die Sanierung voraussichtlich bis Anfang 2024 dauern.

„Die Schülerinnen und Schüler sind während der Bauphase in der Franzosenallee 21 untergebracht und können einen Busshuttle nutzen“, erklärte das zuständige Amt.

Die Sanierung werde rund 17,4 Millionen Euro kosten, wovon der Freistaat Sachsen rund fünf Millionen Euro Fördermittel beisteuert. Wichtig für Anlieger: Während der Bauzeit könnte es vermehrt Bau- und Lieferverkehr geben, bittet die Stadt um Verständnis.

Das denkmalgeschützte Schulgebäude aus den 30er Jahren, ein Verbindungsbau und die Sporthalle mit ihren noch zahlreich vorhandenen originalen Gebäudeteilen wie etwa Türen und Einrichtungsge­genständen wie Trinkbrunnen und Einbauschränken sollen erhalten und barrierefrei saniert werden.

„Die kleinen Klassenräume werden heutigen Schulbaustandards angepasst“, erklärt die Stadt. Der Sprung in die Neuzeit gelingt jedoch nicht überall. Der zweigeschossige Erweiterungsbau aus dem Jahr 1977, der als Hortgebäude diente, entspreche modernen Gebäudestandards nicht mehr und werde daher abgerissen, so die Stadt. Als Ersatz entstehe ein neuer Anbau, der gemäß der historischen Planung aus dem Jahre 1937 den Gebäudekomplex vervollständi­gen wird.

Weiter geplant: Ein neuer Übergang zwischen Sporthalle und Neubau sowie zusätzliche Sanitärflächen in einem kleinen Erweiterungsbau an der Sporthalle. Auch die Außenanlagen, Sport- und Spielflächen sollen laut Mitteilung aus dem Rathaus neu gestaltet werden. lvz

Quellenangabe: Leipziger Volkszeitung vom 23.11.2021, Seite 14